Die Chorleitung

der St. Johannes-Chorknaben Bad Saulgau

  • Volker Braig

    Volker Braig, Jahrgang 1978, ist seit Juni 2009 Chorleiter der St. Johannes-Chorknaben. Mitglied des Chores ist er bereits seit 1987. Von 1999 bis 2006 studierte er Schul- und Kirchenmusik (A-Examen) an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Neben seiner Chorleitertätigkeit ist Volker Braig Organist an der Stadtpfarrkirche St. Johannes Bapt. in Bad Saulgau. Hauptberuflich unterrichtet er am Störck-Gymnasium Bad Saulgau. Er ist als Kassier Vorstandsmitglied des Pueri Cantores Diözesanverbandes Rottenburg-Stuttgart e.V.
  • Christine Braig

    unterrichtet Musik und Französisch am Salvatorkolleg in Bad Wurzach. Von 1999 bis 2004 studierte sie Schulmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, unter anderem Chorleitung bei Prof. Dieter Kurz und Gesang bei Carmen Mammoser. Christine Braig ist zudem Diplom-Musiklehrerin im zusätzlichen Hauptfach Elementare Musikpädagogik. Vor ihrem Eintritt in den Schuldienst unterrichtete sie an der Stuttgarter Musikschule die Fächer musikalische Früherziehung und musikalische Grundausbildung. Diese Erfahrungen fließen in ihre Arbeit mit dem Vorkurs der St. Johannes-Chorknaben mit ein.
  • Theresa Heinzelmann

    war langjähriges Mitglied und Solistin der Mädchenkantorei St. Johannes Bad Saulgau. Als Sopranistin ist sie im oberschwäbischen Raum gefragt und leitet darüber hinaus seit Jahren sehr erfolgreich den Kirchenchor in Fulgenstadt. Als Logopädin beschäftigt sie sich auch hauptberuflich mit der Stimme, was den Chorknaben in besonderer Weise zu Gute kommt.
  • Dorothée Schweizer

    studierte von 1998 bis 2003 Gesangspädagogik und Operngesang an der Musikhochschule Freiburg bei Werner Hollweg und Ingeborg Möller. 2001 debütierte sie als "Barbarina" in "Le nozze di Figaro" am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Sie war Mitglied der Opernklasse von Gerd Heinz und der Liedklasse von Hans-Peter Müller, Freiburg. Sie besuchte Meisterkurse bei Richard Wistreich, Anna Reynolds, Ruth Ziesak und Rudolf Piernay. Von 2004 bis 2007 sang sie im Schweizer Kammerchor und bei verschiedenen anderen Kammerensembles unter Maris Janssons, Ivor Bolton, Peter Schreier, Sir Simon Rattle und anderen Dirigenten. Während dieser Zeit wurde sie von Ingrid Haubold, Karlsruhe, unterrichtet. In den Jahren 2007 bis 2009 war sie Mitglied des Opernstudios des Landestheaters Detmold in der Klasse von Caroline Thomas. Dort sang sie unter anderem den "Amor" in Glucks "Orpheus und Eurydike" und die "Blonde" in Mozarts "Entführung aus dem Serail". Seit 2010 ist Dorothée Schweizer als Gesangspädagogin und gefragt Solistin im Raum Bad Saulgau und Sigmaringen tätig.
  • Lucia Strobel

    wurde 1983 in Speyer geboren. Schon in frühen Kinderjahren erhielt sie eine breitgefächerte musikalische Ausbildung und sammelte Erfahrungen in verschiedenen Chören, Vokalgruppen, Orchestern und kammermusikalischen Ensembles. Nach Studien der Musikwissenschaft in Heidelberg und München studierte sie zunächst Schulmusik mit Beifach Italienisch an der Universität Mannheim und anschließend Gesang im Diplomstudiengang an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Frau Prof. Vera U.G. Scherr und Frau Prof. Anna Maria Dur. Hauptberuflich unterrichtet sie am Kreisgymnasium Riedlingen das Fach Musik und leitet dort die Singeklassen und Schulchöre. Bei den St. Johannes-Chorknaben übernimmt sie neben ihren Aufgaben als Stimmbildnerin auch Stimmproben.
  • Matthias Burth

    ist seit 1996 Mitglied der St. Johannes-Chorknaben. Seit vielen Jahren ist er virtuoser Begleiter des Chores und am Klavier. Mitlerweile hauptberuflich als Jurist in Freiburg tätig, übt der ehemalige Bundespreisträger bei "Jugend musiziert" eine rege Konzerttätigkeit aus.
  • Leopold Neder Schneider

    Als ehemaliger Chorknabe übernimmt Leopold Neder Schneider neben Matthias Burth souverän und versiert die Begleitung des Chores an der Orgel. Auch er hat sich für das Studium der Rechtswissenschaften entschieden und studiert gegenwärtig in München, wo er mittlerweile als Organist sehr gefragt ist.